Kilian Kleinschmidt ist ein internationaler Netzwerker und humanitärer Experte mit mehr als 25 Jahren Erfahrung in vielen Ländern und Krisensituationen. Als Gründer und Vorstandsmitglied der Startup-Organisation Innovation & Planning Agency in Wien glaubt er an das Potential moderner Technologien und der Vermittlung von Know-how als Chance für die Menschheit. Kilian Kleinschmidt war stellvertretender humanitärer Koordinator für Somalia, stellvertretender UNO Botschafter in Pakistan, Direktor a.i. der Abteilung für Rückkehr und Minderheiten der UNMIK im Kosovo, Generalsekretär für Rückkehr, Migration und Flüchtlingsinitiative im West-Balkan, und für UNHCR, UNDP, WFP in vielen Krisenherden in Afrika und Südostasien tätig.

Kilian Kleinschmidt wurde vor allem durch seine Arbeit als Bürgermeister von Za´aatari bekannt, als er in den Jahren 2013/14 das zweitgrößte Flüchtlingslager der Welt managte. Zaaatari wurde dadurch zu einem Symbol für neue und innovative Ansätze im humanitären Bereich und in der Organisation von Flüchtlingslagern. Kilian Kleinschmidt fordert das traditionelle humanitäre System durch neue Partnerschaften, Technologien und neue Finanzierungsansätze heraus. In diesem Zusammenhang arbeitet er an Themen wie der Urbanisierung von Lagern und Slums und der Entwicklung neuer Städte.Seit September 2015 berät Kilian Kleinschmidt das österreichische Innenministerium in der Flüchtlingssituation. Weiters ist er Sonderberater für das deutsche Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung zum Thema Fluchtursachen. Seine Autobiographie “Weil es um die Menschen geht” ist 2015 beim Econ Verlag erschienen.